Navigation
 
Besser als jeder Golfurlaub: Lustige Golffakten

Golf ist ein Spiel der Traditionen. Gerade deshalb gibt es lustige Geschichten im spaßbefreit wirkenden Golfsport wohl in Hülle und Fülle. Wer sich also im Golfurlaub einmal langweilt oder frustriert ist, sollte wissen, dass so mancher leidenschaftlicher Golfer selbst im All Abschläge übt. Hier ein Auszug:

Einflüsse von überall

Keine Sorge, wenn es am Anfang nicht klappt: Nur 20% aller Golfer haben ein Handicap, das niedriger als 18. Erfunden wurde das Golf in Schottland offiziell vor 500 Jahren, die Chinesen proklamieren aber ein ähnliches Spiel für sich, das bereits 943 n. Chr. aufgetaucht sein soll. Golf wurde vom schottischen Parlament unter James II. 1457 an Sonntagen verboten, weil es statt dem prophylaktischen Militärtraining für den Kampf gegen die Engländer praktiziert wurde. Sporthistoriker glauben, dass das Spiel mit dem belgischen Choke und dem niederländischen Kolven verwandt ist. Beide sind Schläger- und Ballspiele, im Gegensatz zum Golf muss man aber nicht in ein Loch treffen – essenziell im „Gentlemen’s sport“.

Golfbälle haben auch so ihre Geschichte

Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts waren Golfbälle typischerweise aus Federn, die gekocht und anschließend in einen Lederbeutel gestopft wurden. Man glaubt, dass die ersten Golfbälle aus dem 16. Jahrhundert sogar aus Holz waren. Die ersten Golfschläger hingegen waren aus Buche oder dem Holz von Obstbäumen. Schäfte wurden original aus Hasel oder Eschenholz gefertigt. Heutzutage ist selbst die Produktion von Golfbällen aufwendig, weshalb auch ist, warum Amerikaner 600 Millionen Dollar im Jahr für Golfbälle ausgeben. Es sind exakt 336 Dimpel auf einem Turnier-Golfball. Man fand heraus, dass die Dimpel Turbulenzen reduzieren und dem Ball so erlauben, weiter zu fliegen.

Golf is a moon’s sport

Golf ist der einzige Sport, der auf dem Mond gespielt wurde. Alan Shepard schlug dort zwei Bälle am 6. Februar 1971 ab. Ob der Ball jemals ins Loch gegangen ist, ist nicht bekannt. Überhaupt zweifelt man an der Wahrheit dieser Story: Das Guinness Buch der Rekorde listet den Astronauten Mijail Tiurin als erste Person, die einen Golfball im Weltall abgeschlagen hat. Jason Zuback aus Kanada hält den Rekord für den längsten je geschlagenen Ball. Knappe 430m ging sein Schuss, der beim Abschlag mit knapp 300 km/h gemessen wurde. Damit war es auch der schnellste je geschlagene Ball.

Golfkurse überall

Der längste Golfkurs der Welt ist der International Golfclub in Massachusetts. Es ist ein Par 77-Kurs mit über 7,5 Kilometern Länge. Das längste Loch ist das siebte Loch des Sano Kurs im Satsuki Golfclub in Japan. Es ist 830 Meter lang. Das Land mit den meisten Golfplätzen pro Einwohner ist: Schottland. Natürlich, wer auch sonst? Überhaupt sind englischsprachige Länder in dieser Kategorie besonders stark vertreten: Einzig Schweden auf Platz 9 ist das einzige Land, in dem Englisch nicht erste Amtssprache ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.