Navigation
 
Golfplatz-Test: Golfclub Am Mondsee

Eingebettet in das wunderschöne Salzkammergut und in ein herrliches Bergpanorama, liegt der Golfclub Am Mondsee.

 

Geschichte

Gegründet wurde der bis heute als Verein ehrenamtlich geführte Golfclub im Jahr 1986 und zwar auf dem ehemaligen Weideland von Graf von Almeida. Durch die Tschernobyl Katastrophe im Mai 1986 kam es zu einem drastischen Preisverfall beim Fleisch, woraufhin der Graf seine Tiere verkaufte und damit einen neuen Verwendungszweck für sein Weideland suchte. Die ersten Pläne wurden von Don Harradine und Kurt Roßknecht erstellt, wobei Graf von Almeida damit nicht zufrieden war. Er lernte daraufhin den Gasteiner Golfclub-Präsidenten, Max Graf Lamberg kennen, der nach einer Besichtigung einen neuen Plan erstellte, welchen Graf von Almeida dann auch umsetzten ließ.

Platz:

Der Platz ist für jeden Golfer eine Herausforderung, selbst die Könner müssen hier ihre ganze Spielerfahrung auspacken. Vom Golfplatzarchitekten schlau geplante Bunker und Wasserhindernisse machen jede Golfrunde auf dem 18-Loch Platz spannend. Von den Standardabschlägen ist es aber auch für Golfer mit höherem Handicap noch durchaus möglich ein tolles und faires Spiel zu erleben. Besonders die Schlusslöcher mit den vielen Wasserhindernissen sind eine Herausforderung und wer es schafft seinen Golfball zumindest halbwegs Trocken ins Clubhaus zu bringen, hat sich eine Stärkung auf der Seeterrasse des Clubhauses verdient.

Die Driving Range verfügt über eine Abschlaghütte mit 6 überdachten Abschlagplätzen und dazu kommen noch 20 Rasenplätze. Für Kurzspielübungen gibt es ein großes Putting Green und zwei weitere Übungsgrüns zum Chippen und Pitchen. Abgerundet wird der Übungsbereich durch zwei Übungsbunker.

Sonstiges:

Wer jetzt glaubt das war schon alles, hat sich getäuscht. Das Angebot des Golfclub Am Mondsee wird von einem gut sortierten Pro Shop, einem Restaurant und einer Golfschule abgerundet. Das Restaurant bietet viele regionale Schmankerl und eine große Auswahl an Weinen, die jedes Weinkennerherz höher schlagen lassen. Mit der wunderbaren Sonnenterrasse direkt am Drachensee, kann das Restaurant richtig Punkten. Auch die Golfschule und der Pro Shop bieten Leistungen und Produkte auf höchstem Niveau.

Wem das jetzt noch nicht genug ist, dem bietet der Golfclub Am Mondsee nur einen Par 5 vom Clubhaus entfernt einen privaten Badestrand, der den Sprung ins kühle Nass nach einer anstrengenden Golfrunde, möglich macht.

 

 

Kontakt:

Golfplatz-Test: Golfclub Am Mondsee

 

Golfclub Am Mondsee

St. Lorenz 400

5310 Mondsee

E-Mail: gcmondsee@golf.at

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: GOLFSCHUTZ by NÜRNBERGER

 

 

Golfplatzbewertung

 

Golfplatz-Test: Golfclub Am Mondsee
Gesamteindruck
3.2 Gesamtergebnis
Clubhaus2.3
Restaurant3.6
Platz3.6

 

Detailbewertung

 

Clubhaus
2.3 Gesamtergebnis
Sekretariat3
Golfshop2
Garderoben1
Duschen2
Caddyraum1
Ausrüstungsreinigungsmöglichkeiten4
Teetimereservierung3
Restaurant
3.6 Gesamtergebnis
Menü4
Ausstattung/Flair/Gemütlichkeit4
Terrasse4
Freundlichkeit3
Preis/Leistung3
Platz
3.6 Gesamtergebnis
Pflege der Tees (Divots)4
Ausstattung der Tees (Abfalleimer, Handtuch)4
Qualität Spielbahnbeschreibung4
Pflege der Fairways3
Distanzmarkierungen4
Anspruch der Spielbahnen3
Pflege Greens4
Ballgeschwindigkeit3
Gesamtplatzlayout4
Störende Einflüsse (Stromleitungen, Straßen, ...)4
Übungsmöglichkeiten3
Landschaft4
Halfwaystation3

 

 

 

 

Quelle:

http://www.mondsee.golf/

http://www.golf.at/golfclubs/gc-am-mondsee/404

 

 

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.