Navigation
 
Bei gleichem Golf Handicap: Zocker-Variante Bridge

Im Schwimmbad oft anzutreffen, am Golfplatz eher seltener: Das Kartenspiel Bridge lässt sich auch auf dem Grün ausspielen. Und das ist nur etwas für Zocker, denn normal auf Golf Handicap spielen kann doch jeder! Diese Variante für 4 Personen erfreut sich immer größerer Beliebtheit und funktioniert so:

Wetten um den Score

Bei Bridge geht es darum, Im Vorhinein Aussagen über den eigenen Spielverlauf zu treffen. Ähnlich funktioniert das Prinzip auch beim Golf. Bei einem Vierer werden hierfür zwei Teams von jeweils zwei Personen gebildet, die vor jedem Abschlag mit dem gegnerischen Team um den Score wetten. In diesem Zusammenhang wichtig ist, dass alle Spieler in etwa über das gleiche Golf Handicap verfügen.

Gebot annehmen, verdoppeln oder unterbieten

Um die Runde zu verschärfen, kann ein Geldbetrag festgelegt werden, um den für jedes Loch gewettet werden soll. Vor jedem zu spielenden Loch erfolgt nun das sogenannte „Reizen“. Hier sagen die Partner jedes Teams an, welchen Score sie schaffen werden. Am Loch beginnt das Team mit der höheren gemeinsamen Vorgabe, danach immer das Team, das am vorherigen Loch den niedrigeren Score hatte. Hat ein Team eine Schlagzahl für das kommende Loch geboten, gibt es für die beiden Mitglieder der anderen Mannschaft drei Möglichkeiten:

    • Sie nehmen das Gebot an
    • Sie nehmen das Gebot an und verdoppeln den Wetteinsatz
    • Sie unterbieten das Gebot

Nur angenommenes Gebot kann gespielt werden

Punkten kann man nur, wenn das Gebot des gegnerischen Teams angenommen worden ist. Wenn zum Beispiel eine Mannschaft denkt, dass sie fünf Schläge für das Loch benötigen, wird das ihr Gebot sein: Nicht mehr als 5 Schläge zu brauchen. Wenn sich die Gegner aber sicher sind, das Loch in vier Schlägen bezwingen zu können, dann werden sie das Gebot des anderen Teams mit vier Schlägen unterbieten. Das gegnerische Team kann dann wieder annehmen, den Einsatz verdoppeln oder noch weiter unterbieten. Wenn ein Team die Wette angenommen hat und den eingesetzten Betrag verdoppelt, hat das andere Team die Möglichkeit, nochmals zu verdoppeln. Falls um Geld gespielt wird, können hier schnell hohe Beträge zustande kommen und Leute mit einem schlechteren Golf Handicap viel Geld verlieren.

Punkte werden erst nach dem Loch vergeben

Sobald ein Loch beendet ist, werden Punkte vergeben. Jeder Schlag über dem Gebot wirkt sich negativ für das Team aus, dessen Angebot angenommen wurde. Das hängt aber davon ab, was die Teams vorher vereinbart haben. Jeder Schlag unter dem Gebot wirkt dafür umso positiver aus. Nur die Mannschaft, deren Gebot angenommen worden ist, erhält den Punkt. Bridge kann auch von nur zwei Spielern gegeneinander gespielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.